Colorful Ceramics


Nicht nur in England gehört der fünf Uhr Tee zum festen Bestandteil des Nachmittags. Auch in Deutschland und dort vor allem in Ostfriesland genießt das Teetrinken einen hohen Stellenwert.

Die traditionelle Teezeit folgt einem festen Ritual, das seit Jahrhunderten Bestand hat.

Erst kommt der Kluntje in die Tasse, damit man das Knacken hören kann, wenn der heiße Tee dazugegeben wird. Zum Schluss wird mit einem filigranen Rahmlöffel, der am oberen Ende gebogen ist, die Sahne langsam am Innenrand der Teetasse hinein gegeben. Durch diesen Vorgang entstehen "Blumen" auf dem Tee. Es sieht aus wie auf einem Seerosenteich.

Teetassen und Kuchenteller

Milch und Zucker

Schalen, Müsli und Siebe


Bezahlen Sie einfach über

Vorkasse oder PayPal


Keramikatelier

Sabine Schönbohm